tranulökarnas kleiner muensterländer kennel

Hier wohnen wir.

Wir kommen ursprünglich aus Norddeutschland, aber die Liebe zu Natur, Jagd und einem freien, weitgehend autarken Leben hat uns 1997 nach Schweden verschlagen. Wir sind selbstständige Forstleute und haben unsere Geschäftsschwerpunkte in Deutschland und Schweden.

Wir fühlen uns sehr wohl in Dalarna. Wir wohnen nördlich von Orsa am Tor zur Orsa-Finnmark, einem riesigen, unbewohnten Gebiet aus Wäldern, Mooren und Hügeln, welches sich über hunderte Kilometer in den Norden erstreckt.

Da unserer Ansicht nach ein guter, zuverlässiger Jagdhund für die Ausübung des Waidwerkes unerläßlich ist, führen wir seit 1998 Kleine Münsterländer.

Kleine Münsterländer sind als Universaljagdhunde für alle Jagdarten einsetzbar. Für unsere Jagd auf Rauhfußhühner sind sie als Vorstehhunde gezüchtet und somit voll in ihrem Element.

Nachsuchen aller Art sind für den Kleinen Münsterländer ein Kinderspiel, ebenso wie das Verweisen, so es mit ihm trainiert wird.

Aber auch das Verbellen von Wild im Baum oder das Stellen von krankem Wild (Wildschwein, Elch) sind für den Kleinen Münsterländer kein Problem.

Außerdem haben Kleine Münsterländer eine perfekte Größe - sie sind auf der einen Seite kräftig genug, um alle Anforderungen zu erfüllen, die jagdlich an sie gestellt werden. Unsere Nele apportiert 9kg-Füchse, kapitale Auerhähne und sogar kleine Frischlinge. Ein Elch hingegen wird von einem größeren Vorstehhund auch nicht apportiert . Auf der anderen Seite sind sie recht handlich, wenn man wie wir viel verreist und den Hund oft in Auto, Fähre und Hotelzimmer unterbringen muß.

Auch als Stöberhund auf Reh-, Rot- und Schwarzwild eignet sich der Kleine Münsterländer ausgezeichnet.

Kleine Münsterländer sind zwar sehr wildscharf, aber unendlich sanft zu Menschen und besonders kinderlieb. Diese Eigenschaft macht sie zu gern gesehenen Familienmitgliedern und als solche müssen sie auch behandelt werden. Ein Hundeleben im Zwinger ist nicht geeignet für diese gut zu sozialisierenden, intelligenten Hunde, die - wohlerzogen - überall mitgenommen werden können.   

Unsere Hunde sind 24 Stunden täglich mit uns zusammen, 365 Tage im Jahr. Dies läßt sich durch unsere Tätigkeit im Wald natürlich gut einrichten, aber auch die Freizeit wird nach den Bedürfnissen des Hundes geplant. Auf diese Weise entsteht eine besonders nahe Beziehung zum Hund und das wirkt sich speziell unter Jagdbedingungen aus - unter denen man zu einem funktionierenden, sich ohne viele Worte verstehenden Team verschmilzt.

Kleine Münsterländer haben eine regelrechte Jagdschläue, die einen immer wieder staunen läßt und zu Tage tritt, wenn man ihn - gut eingearbeitet - selbstständig agieren läßt.

Die harmonische jagdliche Zusammenarbeit mit einem solchen Hund ist für mich das Größte, was es gibt.  

Es ist ein langer Weg vom kleinen, wilden Raubtier zum hilfreichen Jagdfreund .