tranulökarnas kennel för kleine münsterländer


Das Jagdtraining ist erst einmal die wichtigste Sache, um dem Hund sein jagdliches Handwerkszeug mitzugeben.

Aber nicht zu vergessen ist die Bedeutung dieser Trainingseinheiten für die enge Bindung zwischen Führer und Hund. Mit jeder gemeisterten Herausforderung vertieft sich die Beziehung zwischen Mensch und Hund, wächst der Gehorsam und die Achtung voreinander.

Nele als Junghund beim Apportiertraining

Gemeinsame Erfolge ob beim Üben, bei Prüfungen oder der Jagd schweißen das Gespann enger zusammen und man kann den Stolz in den Augen der Hunde sehen und ihre Freude nach einer gelungenen Jagdaufgabe.

Erster Fuchs schon als Junghund

 

 

Schon als Junghund versuchte sich Nele am Fuchs. Früh anzufangen ist bei allen Dingen wichtig - immer mit Augenmerk auf das entsprechende Alter des Hundes.

 

 

                      Die Arbeit mit dem
                     
 Dummy-Launcher
                      ist unbedingt zu empfehlen.

Wasserarbeit mit dem Telebock

 

Tranulökarnas Alvin zum Training in Tallhed:

Tranulökarnas Alvin mit 8 Wochen
Tranulökarnas Alvin mit 1 Jahr und 8 Wochen

Alvin war mit seiner supernetten, norwegischen Familie zu Besuch in Tallhed und wir nutzten die Zeit zum intensiven Training.

Er ist mit seinem Führer Frode ein tolles Gespann und funktioniert schon wie ein großer Jagdhund.

Seine Schleppen, seine Wasser- und Schweißarbeit, sein Gehorsam, aber vor allem seine ruhige, freundliche, wesensfeste Art machen mich als Züchter sehr glücklich und stolz.

Alvin ist ein richtig toller Rüde geworden, der mit seiner Schwester Antonia auf Anhieb ein Herz und eine Seele war. Es war eine sehr schöne Zeit und ich bin Frode sehr dankbar, daß er die lange Reise gemacht hat und ich "meinen" Alvin wieder sehen durfte.

 

Antonia, Alvin und Mama Nele
Alvin und Toni