kleiner münsterländer,kleiner muensterländer,munster,liten munsterländer,vorsteh,kennel,uppfödare,tranulökarna

Kleine Münsterländer eignen sich sehr gut für die Jagd auf alle Sorten Schalenwild (Rehwild, Rotwild, Damwild, Elche und Schwarzwild).

Sie drücken das Wild heraus und versuchen, es dem Jäger/den Jägern vor die Büchse zu bringen.

Kleine Münsterländer, so sie durch ihre guten Anlagen genügend Schärfe besitzen, stellen manchmal sogar gesundes, auf jeden Fall aber krankes Schalenwild. Unsere Nele stellte einmal einen kapitalen Elch, der zwar offensichtlich krank, aber noch recht mobil im Revier unterwegs war. Durch Neles Einsatz konnte der Elch von seinen Leiden erlöst werden (siehe unter "Neles Geschichten": "Leistungszeichen E"). Unsere Lotta stellte eine kranke Bache, die wehrhaft immer wieder blitzschnell den Hund attakierte. Lotta war ein sehr agiler, wendiger Hund, der geschickt, ähnlich einem Torero den Bissen der Wildsau auswich, sie aber dabei keinen Meter Land gewinnen ließ bis der Jäger kam und das Tier erlöste.

Ich rate allerdings ab, einen Kleinen Münsterländer in einem zu jungen Alter auf Drückjagden einzusetzen. Erste Priorität sollte zu Beginn die Perfektionierung der Vorsteh-Manier haben, die unter der völlig anders gearteten Jagdart leidet, erst recht wenn das sichere Vorstehen auf Prüfungen und bei entsprechender Jagd vom Hund abverlangt wird.

Ein guter Gehorsam (sicheres Halt) sollte die Grundvoraussetzung für die Jagd auf Schalenwild sein.

Ein weiteres wichtiges Einsatzgebiet ist die Nachsuche auf Schalenwild. Hier arbeiten Kleine Münsterländer konzentriert und erfolgreich. Wir haben in all den Jagdjahren, in denen wir Kleine Münsterländer führen, noch kein Stück Schalenwild verloren.

Besonders wichtig ist hier die angewölfte Wildschärfe. Kranke Stücke geringeren Schalenwildes wie Rehe oder Damwild werden von Nele schnellstens zur Strecke gebracht, indem sie sofort an die Drossel geht und dem Jäger die unangenehme Arbeit abnimmt. Diese Wildschärfe halte ich unter dem Tierschutzaspekt für sehr wichtig, da das kranke Wild schnell erlöst und keinen unnötigen Leiden ausgesetzt wird.  

Sofort an die Drossel
Ruhe nach getaner Arbeit
Nele mit Fabians Bock, den sie schnell gefunden hat...